Mutante – Aufbau Alex

Mutante 3 - 7 Aufbau Alex
06 Mrz 2016 - 11:00Wutzky

***MUTANTE vs. Aufbau Alex***

3:7 (1:5)

Sonntag, 06.03.16 Wutzky

Anpfiff: 11:00

Schiedsrichter: der Arsch ist einfach nicht erschienen !!!

Gast: 9 Spieler

Wir: kiwi, Dani, Isy, Masl, Chico, Mike, Hien, Kuba, Hotze, Mark, Tim;

“EIN RÜCKFALL IN DIE STEINZEIT“

Bei nasskalten Pisswetter standen die Vorzeichen (die nach unseren zuletzt gezeigten Leistungen äußerst positiv von Mars parallel zu Jupiter standen) eigentlich auf Sieg. Bis auf unsern schmerzlichst vermissten Torwächter Marko, hatten wir wirklich alles an Bord was Mutante zu bieten hat. Genau diese bequeme Voraussetzung, war für mich einer der Gründe für die total verdiente Niederlage.

Da ich beim Hinspiel, wo wir ja auch schon mit 10:5 abgestraft wurden (aber keinen Wechsler dabei hatten), nicht anwesend sein konnte, ging ich echt frohen Mutes in die Begegnung. Wir wollten unsere Erfolgsserie fortsetzen und mit Mike, Dani, Hotze, Masl und Mark, die ja alle damals (noch) nicht dabei waren, mussten doch eigentlich drei Punkte eingefahren werden. Falsch gedacht!

Mit der ersten Aktion verlieren wir stümperhaft den Ball, werden klassisch vorgeführt und bekommen noch in Minuto Uno das Null zu Eins ins Netz geballert. Isy freut sich, weil wir jetze ja wach sein sollten. Sind wir, aber nur bedingt. Die Pille läuft straight durch die Mutante Reihen, schaut alles relativ jud aus, erste Chancen werden vertändelt/vergeben, aber durch immer dieselben Fehler spezieller Sporting Akteure provozieren wir Ballverluste (anstatt hinten rum spielen, lieber unsinnige Dribblings versuchen, oder gar den Gegner blindlings anspielen!), welche unseren motivierten Gast zu Torabschlüssen einladen. So liegen wir dann tatsächlich irgendwann mit 0:4 hinten. Durch gut (und vor allem schnell) raus gespielte Konter und zwei harte halbhohe Schüsse des besten Aufbau Akteurs (die 23) von halbrechts, für die unser Keeper (nämlich ich!) leider etwas zu kurz gewachsen ist. Dani gelingt es dann doch noch wunderhübsch frei gespielt von ??? zum 1:4 Anschlusstreffer ein zu drücken. Halbzeit.

Hotze ANALysiert unsere Fehler eigentlich vortrefflich und spricht an, was wir unbedingt besser machen sollten, tut’s aber leider persönlich auch nicht immer hundertprozentig im zwooten Durchgang. Der bis jetzt sträflich draußen gelassene Defender Neuzugang Mark darf hinten links endlich beweisen was er kann und bringt mehr Stabilität in die hintere Mutante Reihe. Wir lassen den Ball ganz gut laufen, versuchen das Ergebnis spielerisch und nicht mit der Brechstange zu drehen, aber bekommen nicht das Runde ins Eckige. Das Spielgerät will nach guten Kombinationen einfach nicht hinter die Aufbau Linie kullern, wird immer irgendwie abgewehrt, oder bleibt im Gestrüpp der gegnerischen Beine hängen. Es ist zum Bekloppt werden. Unser Gast bleibt weiterhin durch einfach vorgetragene flach gehaltene Konter sehr gefährlich und wir haben einfach Glück, dass sie entweder kiwi anschießen, oder einer unserer aufmerksamen Außenverteidiger, nämlich Masl oder Mark in höchster Not retten und anschließend die Ruhe bewahren. Einen Abwehrchef haben wir zu diesem Zeitpunkt leider nicht mehr, da Isy vorne rumhüpft und Dani zwar nicht mehr so kopflos offensiv wie im ersten Durchgang agiert, aber nach missratenen Sturmläufen auch nicht die Kraft zum zügigen Rückzug besitzt. Mitte der zweiten Hälfte marschiert ein Aufbau Spieler mit dem Ball am Fuße eine gefühlte Ewigkeit mittig auf unser Tor zu, ohne vom Ball getrennt, oder wenigstens leicht gefoult zu werden, obwohl dem Mann 3 (drei!) Companeros Geleitschutz gaben. Er kann sich in aller Ruhe die Pille zu recht legen und sich die Ecke aussuchen. 1:6 ! Wir spielen jetzt vogelwild. Hien agiert plötzlich als Stürmer und alle rennen, wie Wüteriche an, mit dem üblichen Ertrag, Null. Der Aufbau Keeper wir berühmt geschossen, oder Mutante will mit dem Kopf durch die Wand. Wir machen zwar noch das 2:6 durch Isy, was Aufbau Alex grinsend zur Kenntnis nimmt und sofort wieder auf 2:7 davon zieht. Kuba trifft noch mit einen unplatzierten Gewaltschuss (genau auf den Keeper) zum 3:7 Endstand und feiert sich, als ob er gerade den Siegtreffer erzielt hat ……. Tzzzzzzz.

Fazit: Unser Gast hat total einfachen Fußball praktiziert. Mutante mal schön machen lassen, auf Fehler/Unkonzentriertheiten lauern, kontern und zuschlagen. Außerdem bewegten sich unsere Gäste ohne Ball besser als wir (ich predige das seit Jahren!!), kämpften brüderlich füreinander und verteidigten ihren Torwächter und dessen Gehäuse mit Bedingungslosen Einsatz. Wir hatten diesen Tugenden heute nichts entgegen zu setzen, außer unseren besten Spieler zu dissen, weil er genau diese Tugenden seinen Mitspielern vorlebt, aber auch verbal einfordert/erwartet. Wir haben uns nach einigen guten Auftritten heute wieder von einer sehr schlechten Seite gezeigt. Persönliche Befindlichkeiten haben in den neunzig Minuten die gespielt werden hinten anzustehen. Beleidigt könnt ihr gerne sein, wenn eure Olle euch den Waldmeister Pudding weg gegessen hat, aber nicht in einer Fußballmannschaft. Da gibt es Anführer und Mitspieler, dass war schon immer so. Aber evtl. habe ich auch Null Ahnung von der Materie. Da der heutige Spielbericht von mir ist, müsst ihr das halt mal so fressen. Den nächsten Bericht schreibt dann gerne wieder jemand der mit “ja aber“ argumentiert, oder den erlebten Vormittag noch bis zum abkotzen ausdiskutiert. Dabei ist es so einfach. Jeder hält sich an die vorgegebene Marschroute und gibt einhundert Prozent, dann hat es auch jeder Gegner verdammt schwer mit uns, aber was weiß ich schon …

Noten: Da man momentan sehr vorsichtig bei uns sein muss, was man überhaupt von sich gibt, erachte ich ne Einzelbewertung geradezu als gemeingefährlich. Wir benehmen uns seit Mittwoch beim Training wie eine Damenmannschaft, welche gleichzeitig ihre Periode hat. Deshalb nur noch ein paar Anmerkungen zu den Mutante Kriegern, die meiner bescheidenen Meinung nach wenigstens etwas Kritikfähig sind.

Kiwi: Stand ne Ewigkeit nicht mehr im Tor und ist Morsch. Tut mir leid, wenn ich für den einen oder anderen Gegentreffer mitverantwortlich sein sollte, habe versucht mein Bestes zu geben. Mein rechter Fuß ist übrigens blau/grün und viola.

Dani: Capitano, du warst mir leider zu offensiv. Ich weiß, du konntest nicht anders und dich hält bei so ner Spielweise nichts mehr hinten, aber dein Gegenspieler durfte zu viel wirbeln. Chico ist bereits im ersten Durchgang x Mal für dich zurück gerannt, weil du bei des Gegners Konterangriffen in deren Strafraum ausgepumpt nach Luft geschnappt hast. Die Abwehr muss stehen !!

Isy: Du bist für mich hinten unersetzlich. An dir kommt so gut wie niemand vorbei und du blockst mit Dani und Masl ohne Rücksicht auf die eigene Gesundheit gegnerische Angriffe. Außerdem kurbelst du unser Spiel an. Du hast heute das mimosenhafte Verhalten der halben Truppe mitbekommen. Obwohl ich zu 99 Prozent an deiner Seite stehe (wie einst Franco Nero + Tomas Milian), beiß dir in den nächsten Spielen bitte auf die Zunge, es ist sinnlos … zu unterschiedliche Charaktere, leider ! Noch was, löse deine Position bitte nicht mehr auf. Die Abwehr muss stehen !!!

Chico: Du bist heute einfach nicht ins Spiel gekommen. Wir müssen mal darüber quatschen, was wir alle besser machen können, damit du dich wieder so grandios entfalten kannst, wie wir es von dir gewohnt sind. Was du heute rückwärts gearbeitet hast ist mir nicht entgangen.

Hotze: Liest das sowieso nicht, lies den Ball aber oft nicht laufen und machte unkomplizierte Dinge kompliziert. Konnte kaum den Abwehrriegel vor Probleme stellen.

Masl: In der ersten Halbzeit fand ich dich echt überhastet beim Abspiel und du hattest auch n paar wirklich unnötige Ballverluste drinne. Im zwooten Durchgang haste alles richtig gemacht und mindestens zweimal in letzter Sekunde gerettet. Besonders gefallen hat mir aber, wie du mittig hinter dem starken 23er standest und beim Abspiel blitzschnell um ihn rum geloofen bist und vor ihm am Ball warst. Besinne dich auf deine Stärken , dann biste am besten!

Mark: Grundsolider bis starker Einstand als linker Verteidiger. Abgebrüht und mit ner Bierruhe gesegnet. Schaut nach der dringend benötigten Verstärkung aus!

Tore: Dani, Isy, Kuba

Bericht: kiwi